1967 - 2017: Wir feiern 50 Jahre KSG Leichtathletik
1967 - 2017: Wir feiern 50 Jahre KSG Leichtathletik

Die Leichtathletik ist 50! Alt oder jung?

Neumodisch heißt es „Best Ager“ - alt genug, um den Kinderschuhen entwachsen zu sein und schon einige Erfahrungen gesammelt zu haben, aber immer noch jung genug um leichtfüßig auf der Erfolgsspur aufwärts zu joggen. 

Blicken wir aber zurück auf die vergangenen 50 Jahre. Es war im Sommer 1967, als die Leichtathletikabteilung keineswegs zögerlich geboren wurde - eher glich es einem Urknall, was Manfred Zimmermann, von vielen schon lange erwartet, da aus der Taufe hob. 100 Mitglieder standen schon in den Startlöchern, mehr als die Hälfte davon bewegungshungrige Kinder, die sofort mit dem Training unter der Leitung des Begründers und ersten Abteilungsleiters starteten. Und auch Sportabzeichen und Mehrkampfnadel waren von Beginn an die gefragten Gradmesser der Leistungsstärke.

 

Wo trainiert wird, da will man ja auch seine Leistung messen, also organisierte man noch im selben Jahr den ersten Staffellauf in der Stadt und im Jahr darauf die Kreis- und Bezirkswaldlaufmeisterschaften. Vor allem aber trugen die KSG-Leichtathleten jetzt den Vereinsnamen hinaus in die Sportwelt und brachten im Gegenzug Ehrungen und Medaillen mit zurück nach Hause. 

Die Stadtväter – allen voran der damalige Bürgermeister Wilhelm Eberhard – hielten ihr Versprechen auf eine angemessene Sportstätte in Form einer Tartanbahn, die dann ab 1972 den Fußballplatz in den Breitwiesen einrahmte. Und das Konzept ging spontan auf. Mit den Württembergischen Meisterschaften verschafften sich sowohl die KSG, als auch die Stadt Gerlingen einen Namen in Leichtathletikkreisen.

 

Als sich nun mit dem Joggingtrend das Gesundheitsbewusstsein allerorts ausbreitete, und auch im Gerlinger Wald vereinzelt Jogger gesichtet wurden, fand 1984 die Idee, organisierte Laufgruppen anzubieten und dazu die Öffentlichkeit einzuladen, großen Anklang und die Läufergemeinschaft nannte sich fortan „Lauftreff“. Auch einige wenige Langstreckenläufer schlossen sich den Gruppen an, mit der Vision eine große Laufveranstaltung in Gerlingen zu etablieren. Es sollte nicht lange nur ein Traum bleiben, denn der damalige Bürgermeister Albrecht Sellner riss die Türen zu diesem Vorhaben weit auf, war er doch selbst ein begeisterter Freizeitläufer. So dauerte es gerade mal zwei Jahre, bis beim ersten Solitudelauf am 8. Juni 1986 stolze 500 Teilnehmer die beiden vorgegebenen Strecken von zehn und 25 Kilometern Länge um Schloss Solitude und die Bärenseen bezwangen. 

 

Damit waren die Langstreckenambitionen aber noch lange nicht befriedigt – ganz im Gegenteil. Im selben Jahr noch machten sich die Leichtathleten bei einem Stafettenlauf auf den Weg zur französischen Partnerstadt Vesoul und 1988 zur englischen Partnerstadt Seaham. Seit 1991 ist auch Tata in Ungarn ein Ziel der regelmäßigen Freundschaftsläufe. Sehr zur Freude der Stadt Gerlingen wurde damit die Palette der städtepartnerschaftlichen Beziehungen bereichert. Auch 2018 machen sich wieder 40 Sportbegeisterte aus Gerlingen, darunter viele Leichtathleten, laufend auf den Weg ins 1300 km entfernte Seaham.

 

Im Jahr 1990 entdeckte der Deutsche Verband langlaufender Ärzte und Apotheker das Organisationstalent der Leichtathleten für Großveranstaltungen für sich und blieb mit ihrem Ärzte- und Apothekerlauf der KSG und Stadt Gerlingen 13 Jahre lang treu. 

 

 

Den jüngsten Boom starteten 2012 die Jüngsten in der Abteilung. Das Schlumpflaufteam für ab 6-jährige Laufraketen wurde gegründet, das seither mit großer Begeisterung, angeleitet von einem top engagierten und erfolgsorientierten Trainerteam, von Erfolg zu Erfolg rennt – ebenso genießen die dem Schlumpfalter mittlerweile entwachsenen Jugendlichen für ihre Meisterschaftstriumphe große Anerkennung. 

 

Der Lauftreff erfreut sich bis heute wachsender Beliebtheit. Für die einen ist es der wöchentliche gesellige Bewegungstreffpunkt, für andere eine regelmäßige Trainingseinheit zur Vorbereitung auf die bedeutenden Marathonstrecken Europas und darüber hinaus. Viele Aktive unterziehen sich jährlich ihrem eigenen Fitnesstest und absolvieren das Sportabzeichen und eine aktive Seniorengruppe bewährt sich regelmäßig bei Meisterschaften im Ländle. 

 

Vieles ist in der 50-jährigen Geschichte der KSG-Leichtathleten schon bewegt worden und es bleibt spannend abzuwarten, wie sich die Abteilung bis zum 100-jährigen Jubiläum weiter entwickeln wird.  Adel Hess

Abteilungsleiter KSG Leichtathletik Abteilung

1967-1975 Manfred Zimmermann
1975-1984 Siegfried Steinbach
1984-1985 Wolfgang Rauscher
1985-1995 Anton Engl
1995-1997 Michael Wolter
1997-2003 Werner Kirchmaier
2003-2004 Robert Meier
2004-2016 Dieter Glas
2016- Robert Meier
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSG-Gerlingen Leichtathletik, Alle Rechte vorbehalten. Impressum und Datenschutzerklärung